Thierry Neuville: „Das wird eine enge Kiste“

Rallye Deutschland

Thierry Neuville beim Shakedown. | Foto: Hyundai

Beim Shakedown zur ADAC Rallye Deutschland erzielte Ott Tänak die Bestzeit, Thierry Neuville wurde Vierter.

Ott Tänak legte im Toyota Yaris die 5,52 km lange Teststrecke bei St. Wendel in 2:52, 9 Minuten zurück.

Es folgten sein finnischer Teamkollege Jari-Matti Latvala (2:53,1), der Franzose Sébastien Ogier im Ford Fiesta (2:53,5) und Thierry Neuville (2:53,6). Der St.Vither Hyundai-Fahrer bilanzierte: „Wir haben nach dem dritten von fünf Durchgängen einige kleine Veränderungen am Auto vorgenommen. Ich glaube, das wird eine enge Kiste bei dieser Rallye.“

Zum Auftakt des neunten Laufs der WM findet am Donnerstagabend eine Zuschauerprüfung in St. Wendel statt. Und für die erste Tagesetappe am Freitag wird zumindest zeitweise Regen gemeldet. (hs)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.