Chaos immer größer: Mouscron will vier Spiele neu austragen

1. Division

Excel Mouscron liegt auf dem letzten Tabellenplatz. | Foto: David Hagemann

Das Chaos in der 1. Division wird immer größer. Für den nächsten Akt sorgt: Excel Mouscron. Der Tabellenletzte untersucht, ob und wie er seine vier letzten Spiele neu austragen kann.

Durch einen Prozedurfehler der Pro League, der Vereinigung der Profiklubs, rutschten am vergangenen Wochenende vier Spieler (u. a. AS-Kicker Eric Ocansey) an einer zum Teil wochenlangen Sperre vorbei. Für Excel Mouscron galt das nicht: Der Tabellenletzte musste vier Spiele lang auf Verteidiger Christophe Diedhiou verzichten und fühlt sich benachteiligt: „Wir untersuchen, ob wir die vier Spiele wiederholen können“, so Paul Allaerts, Direktor von Excel Mouscron, gegenüber „Het Nieuwsblad“. Sein Verein verlor zuletzt gegen Club Brügge (0:1), den FC Antwerp (o:1), Anderlecht (0:2) und Eupen (o:1).

Mouscron verlor am fünften Spieltag mit 0:1 gegen Eupen. Foto: David Hagemann

Weil mehrere Dossiers bzw. Fälle am Samstag auf Eis gelegt wurden, habe auch Mouscron sich an den Fußballverband gewandt und wollte wissen, ob Verteidiger Diedhiou gegen die AS Eupen (0:1) auflaufen kann. „Wir haben aber nie eine Antwort erhalten“, so Allaerts weiter.

Die Erfolgschancen von Mouscron schätzen Experten als gering ein – zumal der Verein gegen die Sperre anfänglich nicht in Berufung ging. Aber: Den Gang vor den belgischen Schiedsgerichtshof (CBAS) will Mouscron nicht ausschließen.

  1. … das ist typisch belgischer Fußball Verband, ob oben oben auf Provinz Ebene, die bekommen einfach nichts auf der Reihe, überall CHAOS, fehlt wohl an Geld oder??????

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.