„Schatzi… jäff de Läffel af!“

Theater

Die Theatergruppe Mackenbach führt das Stück „Schatzi... jäff de Läffel af!“ am kommenden Wochenende noch zwei Mal auf. | Foto: privat

Die Theatergruppe Mackenbach spielte am vergangenen Wochenende im Auftrag der DG das humorvolle Stück „Schatzi… jäff de Läffel af!“. Das mit Wortwitzen gespickte Stück hielt das Publikum während den drei Akten ordentlich auf Trab, es wurde gelacht, geklatscht und noch mehr gelacht.

Kurt Knostermann ist stolzer Besitzer einer gut laufenden Klopapierfabrik – was seiner Frau Martha jedoch wenig imponiert. Die beiden können sich kaum in einem Raum aufhalten, ohne einander an die Gurgel zu gehen oder mit zynischen Kommentaren um sich zu werfen. Kurts Schwester Caroline und Marthas Freundin Luise mischen sich auch ständig ein und sind wenig hilfreich. Eine Scheidung kommt für beide nicht in Frage – aber vielleicht könnte man der Ehe ja auf einer anderen Art ein Ende setzen…?

Einzig der Diener des Hauses, Johann, bewahrt einen kühlen Kopf und hält das schusselige Hausmädchen Agnes, den nichtsnutzigen Hausmeister Olaf, Kurts Geliebte Susanne und die beiden etwas anderen Handlanger ein bisschen in Schach.

Die Jury war am Sonntagabend anwesend und zeigte sich auch dieses Jahr wieder sehr zufrieden mit der Leistung des ganzen Ensembles auf und auch hinter der Bühne. Die Theatergruppe Mackenbach rund um Regisseur Peter Gillessen haben sich die Platzierung in der höchsten Klasse redlich verdient.

Die letzten beiden Aufführungen finden statt am Samstag, 18. November um 20 Uhr und am Sonntag, 19. November um 18 Uhr in der Ourgrundia-Halle Mackenbach.

Kartenreservierung bei

Manuela Hack unter Tel. 080/229135.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.