Roller Bulls luden zum traditionellen Sponsorenabend bei LignaSystems ein

Präsentation

Ein Teil der Mannschaft der Roller Bulls um Coach Stefan Veithen (4.v.l.).
Ein Teil der Mannschaft der Roller Bulls um Coach Stefan Veithen (4.v.l.). | Foto: Alfons Henkes

Die Roller Bulls haben seit Jahren den Behindertensport in der Deutschsprachigen Gemeinschaft salonfähig gemacht. Durchschnittliche Besucherzahlen jenseits der 500er Grenze zeugen von der Attraktivität und der Akzeptanz des Rollstuhlbasketballs.

Eine perfekte Vereinsstruktur und ein exzellenter Kader, der quasi deckungsgleich mit der belgischen Nationalmannschaft ist, tragen dazu bei, dass der ostbelgische Klub in der deutschen Rollstuhlbasketball-Bundesliga seit Jahren für Furore sorgt.

Dieses starke Team braucht natürlich auch entsprechend starke Partner, um sich im Oberhaus der deutschen Rollstuhlbasketballszene zu behaupten. Zahlreiche lokale und regionale Unternehmen unterstützen das Team finanziell und tragen auch somit zum großen Erfolg bei.

Als kleines Dankeschön luden die Bulls vor einigen Tagen zum Sponsorenabend in die eindrucksvolle Produktionshalle von LignaSystem nach St.Vith ein. Hier wurde den Freunden, Gönnern und Vereinsmitgliedern der neue Kader vorgestellt, mit dem die Roller Bulls den Aufstieg in die 1. Bundesliga meistern wollen.

In gemütlich lockerer Atmosphäre bei leckeren kulinarischen Genüssen aus der Region blieb auch Zeit zum Plausch mit den einzelnen Spielern. (gh)

Roller Bulls Teammanager Edgard Boemer sprach von einer durchschlagskräftigen Truppe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *