Klubs von Hazard und Mertens weiter

Europa League

Dries Mertens (rechts) feiert den Viertelfinaleinzug. | Foto: afp

Der englische Fußball-Spitzenklub FC Chelsea ist souverän ins Viertelfinale der Europa League eingezogen. Ohne Nationalspieler Eden Hazard deklassierte der Titelträger von 2013 im Achtelfinal-Rückspiel Dynamo Kiew 5:0 (3:0).

Das Hinspiel an der Stamford Bridge hatte die Mannschaft 3:0 gewonnen. Olivier Giroud (5./33./59), Marcos Alonso (45.+1) und Callum Hudson-Odoi (78.) erzielten die Treffer für die West-Londoner. Ebenfalls in der Runde der letzten Acht steht der italienische Vizemeister SSC Neapel. Die Mannschaft von Nationalspieler Dries Mertens verlor zwar gegen Red Bull Salzburg 1:3 (1:1), ist aber nach dem 3:0 aus dem Hinspiel weiter. Während am späten Abend Eintracht Frankfurt Inter Mailand ausschaltete, schaffte der FC Arsenal es, die 1:3-Hinspielniederlage gegen Stade Rennes mit einem 3:0-Sieg auszubügeln. (mv/sid)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.