Hautes Fagnes schockt St.Vith in letzter Minute

Fußball - 3. Provinzklasse D

Das Spitzenspiel auf schwer zu bespielendem Rasen fand keinen Sieger | Foto: Tim Fatzaun

Der RFC St.Vith hat in allerletzter Minute einen wichtigen Heimsieg im Aufstiegskampf verspielt. Die Elf von Dirk Willems, die vor dem Spieltag Tabellenführer der 3. Provinzklasse D war, musste in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich gegen die RA Hautes Fagnes hinnehmen.

Auf einem rutschigen und tiefen Platz kam nur selten Spielfluss auf, meistens bestimmten Fehlpässe und wegrutschende Spieler das Bild. Nach einem chancenarmen ersten Durchgang war es dann einmal mehr Grégory Cremer, der den entscheidenden Moment für sich ausnutzen konnte und St.Vith mit 1:0 in Führung brachte (54.). Hatte vorher vor allem Hautes Fagnes den Ton angegeben, drehte sich das Blatt nun, und Noah Parmentier schlenzte an die Latte. Je länger die Partie dauerte, desto drückender wurde die Offensive der Gäste, und St.Vith traute sich nicht mehr, die Konter mit mehreren Spielern anzutreten. Das sollte sich rächen, denn in der Nachspielzeit schoss Hautes Fagnes‘ Kapitän Damien Zanzen nach einem Freistoß den Ausgleich.

St.Vith muss damit Faymonville (2:1-Sieg gegen Trois-Ponts) wieder vorbeiziehen lassen. Hautes Fagnes wurde von Lontzen eingeholt, das mit 6:0 über Welkenraedt hinwegfegte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.