arsVitha möchte „in neue Publikumskreise vordringen“

Kulturprogramm

„Sandsation“ wird eine Highlight für die ganze Familie. Eine untergeleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand - das ist alles, was die junge russische Sandmalerin benötigt, um bewegende Geschichten zu erzählen. | Foto: Veranstalter

Sich neu erfunden hat das Kulturforum arsVitha bei der Zusammenstellung des Programms für das anstehende Halbjahr nicht, doch das ist auch so gewollt. Der Veranstalter baut auf Bewährtes, traut sich aber immer wieder vereinzelt Neues. Der persönliche Hintergrund der Verantwortlichen kommt der Gestaltung dabei sicherlich positiv zugute.

Von Allan Bastin

Hinter arsVitha

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.