Sturmschäden deutlich teurer als erwartet

133 Millionen Euro Versicherungskosten

Die Sturmschäden, die das Unwetter vom 14. Juli dieses Jahres anrichtete, kosten die Versicherungsgesellschaften 133 Millionen Euro, wie aus einer Umfrage der Berufsvereinigung der Versicherer, Assuralia, bei ihren Mitgliedern hervorgeht.

133 Millionen Euro, das ist deutlich mehr als erwartet. Die Versicherungsgesellschaften hatten zur Deckung der Schäden 86 Millionen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.