Alltagsdeutsch – Wat is dat denn?

Tagung: »Zwischen Aachen und St.Vith. Alltagsdeutsch beiderseits der Staatsgrenze«

Alltagsdeutsch: Das ist die Sprache, die wir jeden Tag sprechen. Weder Platt- noch Hochdeutsch sind gemeint. Auch geht es beim Alltagsdeutsch nicht um einen Dialekt, wie bspw. Bairisch (Foto zeigt ein Wörterbuch für den bairischen Dialekt), sondern um den alltäglichen Sprachwortschatz in einer Region.

Zu einer Tagung unter dem Titel »Zwischen Aachen und St.Vith. Alltagsdeutsch beiderseits der belgisch-deutschen Staatsgrenze« hatte vergangenen Samstag das Bonner Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) eingeladen.

Von Mareike Lennertz

Im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft versammelten sich rund 80 sprachinteressierte Belgier und Deutsche, um sich in Vorträgen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.