Viele Solarien verstoßen gegen die Gesetzgebung

Verbraucherschutz

In vielen Solarien wird gegen die geltende Gesetzgebung verstoßen.
In vielen Solarien wird gegen die geltende Gesetzgebung verstoßen. | Foto: Felix Kästle/dpa

Von 197 Sonnenzentren, die im vergangenen Jahr kontrolliert worden sind, haben 185 gegen die geltende Gesetzgebung verstoßen.

Das berichtete die flämische Tageszeitung „Het Laatste Nieuws“ (Dienstagausgabe). Der für Verbraucherschutz zuständige Föderalminister Kris Peeters (CD&V) will jetzt die Kontrollen verschärfen. So sollen jedes Mal die Betreiber von Solarien ermittelt werden. Bislang ist dies nur eingeschränkt möglich, weil Betriebe, die auch Sonnenbanken betreiben, sich in einen so genannten Aktivitätenkodex eintragen müssen, der allerdings auch andere Dienstleistungen in der Körperpflege umfasst. Doch genau das soll sich jetzt ändern, wünscht sich Minister Kris Peeters. Zu diesem Zweck soll eine neue Datenbank speziell für Solarien geschaffen werden. Außerdem hat er die Behörden angewiesen, mehr und schärfer zu kontrollieren und vermehrt Strafen zu verhängen, wenn Minderjährige oder Personen mit dem (empfindlicheren) Hauttyp 1 in Solarien zugelassen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *