Bart Swings landet wieder unter den Top 6

Eisschnelllauf

Bart Swings wurde über 1.500 m Sechster. | Foto: belga

Gegen die Übermacht Holland war nichts zu holen. Doch wieder hat Bart Swings einen Achtungserfolg geschafft. Der Eisschnellläufer aus Löwen landete nach den 5.000 m bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea am Dienstag auch über 1.500 m auf dem sechsten Platz.

Der niederländische Doppelweltmeister Kjeld Nuis holte im Gangneung Oval den Sieg. Der 28-Jährige lief die Mittelstrecke am Dienstag in 1:44,01 Minuten und verbuchte damit im vierten Rennen den vierten Erfolg für „Oranje“. Silber ging an seinen Landsmann Patrick Roest (1:44,86). Begeistert gefeiert wurde der Südkoreaner Kim Min Seok, der sich in 1:44,93 Minuten die Bronzemedaille verdiente.

Sotschi-Olympiasieger Zbigniew Brodka aus Polen, der bei der Eröffnungszeremonie in Pyeongchang die polnische Nationalflagge trug, hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun und belegte nur Platz zwölf.

Der zweite Belgier im Einsatz, Mathias Vosté, wurde 23. (mv/dpa)

 

 

Kommentare sind geschlossen.