Sébastien Loeb gibt Teilzeit- Comeback

Rallye

Sébastien Loeb | Foto: Photo News

Der französische Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb wird in der Rallye-WM 2018 ein Teilzeit-Comeback für seinen langjährigen Arbeitgeber Citroën geben.

Der 43-jährige Franzose, der von 2004 bis 2012 neunmal in Folge den WM-Titel gewann und sich dann anderen motorsportlichen Bereichen zuwandte, fährt mit seinem Beifahrer Daniel Elena die WM-Läufe in Mexiko (März), auf Korsika (April) und in Spanien (Oktober).

Zuletzt war Loeb zusammen mit Elena bei der Rallye Monte Carlo 2015 im WM-Einsatz gewesen. „Nach den Testfahrten in diesem Jahr waren alle mit mir zufrieden, vor allem ich selbst war es, und deshalb sind diese drei Einsätze 2018 ein für mich logischer Schritt“, sagte Loeb.

Nach seinem Abschied aus der WM war sein Landsmann Sebastien Ogier in Loebs Fußstapfen getreten. Ende Oktober holte der 33-Jährige mit seinem Beifahrer Julien Ingrassia im Ford Fiesta seinen fünften WM-Titel nacheinander. (sid)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.