RTL behält F1 und holt Nico Rosberg ins Boot

Motorsport

Foto: Photo News

Die Würfel sind gefallen: Der deutsche Privatsender RTL hat sich wichtige Sportrechte gesichert und überträgt in den kommenden drei Jahren weiterhin die Formel 1.

Zudem dürfen die Kölner ab der kommenden Saison 15 Spiele der Europa League live sowie ausführliche Highlights aller anderen Begegnungen zeigen. Der Fußball-Deal läuft nach RTL-Angaben bis Mai 2021.

Im Bereich Formel 1 sollen sich nach Informationen der Bild-Zeitung Ex-Weltmeister Nico Rosberg (32) und Timo Glock (35) die Nachfolge von Niki Lauda (68) als TV-Experte von RTL teilen.

Noch fehlt allerdings die Unterschrift von Rosberg, der Bild aber bestätigte: „Ja, stimmt. Wir haben uns geeinigt. Mein Vater war ja bei RTL der Vorgänger von Niki. Ich setze also eine Familientradition fort und freue mich sehr auf die Zeit mit RTL.“ (sid)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.