Hamilton gewinnt Heimrennen – Vettel Siebter, aber WM-Spitzenreiter

Formel 1

Der Brite Lewis Hamilton (M) vom Team Mercedes AMG Petronas Motorsport feiert nach seinem Sieg auf dem Podium, links der zweitplatzierte Finne Valtteri Bottas vom Team Mercedes AMG Petronas F1, rechts der drittplatzierte Finne Kimi Räikkönen vom Team Scuderia Ferrari. | Foto: dpa

Lewis Hamilton hat den Grand Prix von Großbritannien zum fünften Mal gewonnen. Sebastian Vettel bleibt trotz eines siebten Platzes WM-Spitzenreiter. Stoffel Vandoorne wurde Elfter.

Lewis Hamilton hat am Sonntag zum vierten Mal in Serie – und insgesamt zum fünften Mal – sein Formel 1-Heimrennen in Silverstone gewonnen. Der britische Mercedes-Pilot setzte sich vor seinem finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas durch.

Sebastian Vettel wurde nach einem Reifenschaden in der vorletzten Runde nur Siebter, bleibt aber WM-Spitzenreiter. Vettel lag vor dem Malheur auf Rang drei, rettete aber noch sechs WM-Zähler. Der Deutsche hat nach dem zehnten der 20 Saisonrennen in der Gesamtwertung aber nur noch ein einen Punkt Vorsprung auf Hamilton.

Stoffel Vandoorne (McLaren) fuhr in Silverstone auf Platz elf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.