Citroën-Werksteam verabschiedet sich aus Tourenwagen-WM

Motorsport

Citroën, hier mit dem Franzosen Yvan Muller, war die dominierende Marke der Tourenwagen-WM in den drei letzten Jahren.
Citroën, hier mit dem Franzosen Yvan Muller, war die dominierende Marke der Tourenwagen-WM in den drei letzten Jahren. | Foto: Citroën Racing

Auch für Citroën Racing stand jetzt zum Ende der Saison ein Abschied an: Der französische Hersteller zieht sich als Werksteam aus der Tourenwagen-WM (WTCC) zurück, um sich fortan auf die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) zu konzentrieren. In den letzten drei Jahren dominierte die Marke das Championat.

Auch 2016 schloss sie mit

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *