Doping-Freispruch für Vroemen: Kölner Fehler?

3000-m-Hindernis-Europarekordler atmet auf

Das Schiedsgericht des niederländischen Sports hat den 3000-m-Hindernis-Europarekordler Simon Vroemen vom Doping-Vorwurf freigesprochen. Nach Auffassung des Nationalen Sportrechts-Instituts der Niederlande ist das vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) akkreditierte Labor in Köln angeblich nicht dem internationalen Standard gefolgt. Unter anderem soll der Urin fünf Tage ungekühlt gewesen sein. Vroemen erwägt

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.