Eupener Boxer ließen die Fäuste fliegen

Boxen

Posierten gemeinsam nach dem verlorenen Kampf: Boxer Charles Passelecq (links) und sein Trainer Yves Plaire. | Foto: privat

Für den Boxring Eupen ergaben sich am vergangenen Wochenende gleich mehrere Gelegenheiten, seine Athleten in Wettkämpfen einzusetzen. Ein Team reiste nach Düsseldorf, um dort an den NRW-Juniorenmeisterschaften teilzunehmen und ein zweites nach Weißenthurm, um dort bei internationalen Wettkämpfen zu starten.

Vor der Abreise nach Weißenthurm reduzierte sich die Teilnehmeranzahl

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.