KTSV Eupen: Aufstieg in weiter Ferne

Handball

Die Herren der KTSV Eupen blamierten sich am Wochenende beim Schlusslicht.

Schlecht gespielt, Führung übernommen, am Ende den Sack nicht zu gemacht: So kann das Spiel der KTSV Eupen vom letzten Samstag bei Jemeppe in aller Kürze zusammengefasst werden. Nach dem Unentschieden gegen ein Kellerkind der Serie müssen die Weserstädter ihre Aufstiegsambitionen erst einmal hinten anstellen.

In Jemeppe verlief das

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.