Gegen den Tabellenletzten Jemeppe nichts anbrennen lassen

Handball - 2. Division

Torsteher Luc Havenith konnte unter der Woche nicht trainieren. | Foto: Bernd Rosskampf

Eine Woche nach dem ersten Saisonerfolg der KTSV Eupen im Jahr 2018 stehen die Zeichen auf den zweiten Erfolg des Jahres am Wochenende gar nicht mal so schlecht.

Am Samstagabend gastiert nämlich der Tabellenletzte Jemeppe in der Halle am Stockbergerweg und alles andere als ein weiterer Heimsieg wäre eine

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.