Rote Teufel haben ihr Maskottchen

Fußball-Nationalmannschaft

Der Entwurf von Arnaud Hermant hat sich durchgesetzt. | Foto: URBSFA

Die Mehrheit hat entschieden, und der Entwurf von Arnaud Hermant hat es geschafft. Die Roten Teufel haben ihr neues, offizielles Maskottchen.

Mit 46 Prozent der (über 20.000 abgegebenen) Stimmen setzte sich die Idee Hermants durch. Diese wird nun in Abstimmung mit dem Künstler von einer professionellen Firma überarbeitet.

Der Entwurf von Arnaud Hermant hat sich durchgesetzt. | Foto: URBSFA

Der Verband sprach von einer erfolgreichen Aktion, bei der rund 3.000 Entwürfe eingereicht worden waren. Am Montag wurde den drei Finalisten die Entscheidung am Sitz der Nationalmannschaft in Tubize und in Anwesenheit von Coach Roberto Martinez mitgeteilt. Gewinner Arnaud Hermant war hocherfreut: „Als großer Fan der Roten Teufel ist das für mich eine echte Ehre, dass sich mein Entwurf durchgesetzt hat. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass dieses Maskottchen der Mannschaft viel Glück bringt und freue mich auf den März nächsten Jahres, um das definitive physische Maskottchen kennenzulernen.“

In den nächsten Monaten dürfen die Fans noch weiter abstimmen, um beispielsweise bestimmte Eigenschaften des neuen Maskottchens und  – nicht unwesentlich – dessen Namen zu bestimmen. (mv/red)

  1. .. oh es wurde auch abgestimmt… nichts gesehen gehört davon …..

    … wohl wieder ohne uns deutsch Sprachigen… oder ????????

    1. Habe auch abgestimmt, der Link zum Voting war im Grenzecho- Artikel im Internet zu finden.

Kommentare sind geschlossen.