Traumhafte Premiere: ein halbes Dutzend für die Vereinschronik

Ostbelgier schöpfen durch Kantersieg neue Hoffnung im Abstiegskampf der 1. Division

Gleich sechs Treffer konnten die Eupener bejubeln: Hier gratulieren Alessandro Iandoli, Danijel Milicevic und Matthias Lepiller Ervin Zukanovic (v.l.n.r.) zum 2:0.

Am Samstagabend um 21.51 Uhr war die Durststrecke beendet. Mit sage und schreibe 6:0 (in Worten: sechs zu null) schoss die AS Eupen den Gast aus Sint-Truiden aus dem »neuen« Kehrweg-Stadion und hauchte sich durch den ersten Sieg in der 1. Division neues Leben im Abstiegskampf ein.

Von Heinz Gensterblum

Lediglich

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.