Nach 2:1-Sieg: Die WM ist für Belgiens Fußball-Frauen noch möglich

Frauenfußball

Die "Red Flames" ließen sich nach dem Sieg feiern. | Foto: belga

Die Frauenfußball-Nationalmannschaft hat durch einen 2:1-Erfolg über Italien ihre Chancen auf eine erstmalige WM-Teilnahme aufrechterhalten.

Am Dienstagabend siegten die „Red Flames“ in Löwen dank eines Doppelpacks von Davinia Vanmechelen. Die erst 19-jährige Stürmerin, die bei Paris Saint-Germain unter Vertrag steht, konnte in der 6. und 35. Spielminute einnetzen. Für die Gäste war indes Angreiferin Cristiana Girelli (30.) erfolgreich.

Durch den Sieg sicherten sich die „Red Flames“ mit 19 Punkten und einer Tordifferenz von 28:6 den zweiten Platz in der Gruppe F. Die belgischen Fußball-Damen kämpfen nun mit den drei anderen besten Gruppenzweiten, die Niederlande, Dänemark und die Schweiz, um das letzte europäische WM-Ticket. Die Halbfinal-Partien, die Anfang Oktober in Form von Hin- und Rückspiel über die Bühne gehen, müssen noch gelost werden. Die jeweiligen Gewinner kämpfen dann am 5. und 13. November um das letzte verbleibende WM-Ticket. (calü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.