Maik Göbbels wird Co-Trainer beim Hamburger SV

Fußball - 2. Bundesliga

Maik Göbbels zieht es nach Hamburg.

Der ostbelgische Fußballtrainer Maik Göbbels wird Co-Trainer beim ehemaligen Bundesliga-Dino Hamburger SV. Das gab der HSV am Freitag bekannt.

Der 41-Jährige, der über eine A-Trainerlizenz verfügt, soll ab sofort Cheftrainer Christian Titz unterstützen und unterschrieb einen Einjahresvertrag. Göbbels war bis 2013 als Athletiktrainer bei Alemannia Aachen aktiv. Anschließend arbeitete der Eupener u. a. als Cheftrainer für den FF Norden 02 in Luxemburgs zweiter Liga. Dort war 2014 Schluss. Anschließend konzentrierte sich Göbbels auf seine Arbeit als Personal Trainer und Mitarbeiter in der ProDG-Fraktion.

Der Ostbelgier, der seine Sporen im Regionalfußball unter anderem bei Amel verdient hat, freut sich auf sein neues Aufgabenfeld in Hamburg. „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“, zitierte Göbbels auf der Vereinshomepage des Bundesliga-Absteigers Aristoteles und fügte an: „Und ich freue mich darauf, nun dazu beizutragen“. (mv/red)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.