Ognjen Vranjes zum RSC Anderlecht

Fußball in Kürze

Ognjen Vranjes | Foto: belga

Rekordlandesmeister RSC Anderlecht hat den 35-fachen bosnischen Nationalspieler Ognjen Vranjes unter Vertrag genommen. Der 28-jährige Verteidiger, den die „Veilchen“ bereits während der Winterpause verpflichten wollten, kommt von AEK Athen und soll eine Ablöse von 3,5 Millionen Euro gekostet haben. Vranjes, der einen Vierjahresvertrag unterschrieb, hat auch schon in Serbien, Russland, der Türkei und Spanien gespielt. Anderlecht einigte sich darüber hinaus mit der Union Saint-Gilloise darauf, dass Torsteher Enzo D’Alberto in die 1.Division B wechselt.

Guévin Tormin bleibt bei Cercle Brügge

Auch in der kommenden Saison wird der Franzose Guévin Tormin für Cercle Brügge stürmen. Die Brügger Vereinsführung einigte sich mit AS Monaco darauf, den 21-Jährigen für ein weiteres Jahr auszuleihen. In 26 Pflichtspielen erzielte Tormin sieben Tore.

Wullaert-Transfer zu Manchester City perfekt

Fußball-Nationalspielerin Tessa Wullaert wechselt vom VfL Wolfsburg nach England, wo sie bei Manchester City einen Zweijahresvertrag unterschrieb. Die 25-Jährige hatte ihre Karriere bei Zulte Waregem begonnen, war dann zum RSC Anderlecht und 2015 in die deutsche Bundesliga gewechselt.

Juventus Turin verpflichtet Emre Can bis 2022

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin setzt künftig auf ein deutsches Mittelfeld-Duo. Der Traditionsverein nahm Emre Can unter Vertrag und stattete den Nationalspieler mit einem Vierjahresvertrag bis 2022 aus. Der bisherige Profi des FC Liverpool hofft auf eine wichtige Rolle im Mittelfeld neben Weltmeister Sami Khedira, der Berichten zufolge vor der Verlängerung seines Kontraktes steht.

Manchester United holt Brasilianer Fred

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat die Verpflichtung des brasilianischen Nationalspielers Fred vollzogen. Der 25 Jahre alte Offensivspieler kam vom ukrainischen Meister Schachtjor Donezk und unterschrieb bei den Red Devils einen Fünfjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Das gab der Premier-League-Klub am Donnerstag bekannt. Die Ablösesumme soll laut Medienberichten etwa 60 Millionen Euro betragen. Fred war beim ersten WM-Spiel Brasiliens gegen die Schweiz (1:1) nicht zum Einsatz gekommen. Er war 2013 von Internacional Porto Alegre in die Ukraine gewechselt und absolvierte für Donezk seitdem 155 Spiele.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.