Der belgische Fußballskandal: Willkommen in der Hölle

Kommentar

Illustrationsbild | Foto: belga

Der belgische Fußball steht wegen Manipulations- und Korruptionsvorwürfen unter Schock – mal wieder. Denn die Seele des Sports wurde nicht nur einmal verkauft. Und trotzdem hielten die unzähligen Fans, oftmals mit fast religiöser Verehrung, ihren Klubs die Treue.

Von Carsten Lübke

Balsam für die in Mitleidenschaft gezogene Seele war der begeisternde Auftritt

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. Sehr schade für die anderen Verantwortlichen und für die Fans die den Fussball Lieben über alles. Die Rein Garnichts mit dem Betrug zu tuen haben..
    Diese Geldgierigen die alle damit zu tuen haben .Müssen so schnell wie möglich von der Bildfläche verschwinden ,ob der Schaden den sie uns und ganz Belgien angetan haben nochmal gut zu machen ist …Wage ich zu Bezweifeln..Einfach Skandalös und Beschämend für den Ganze Fussball..

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.