4:4 in Sint Truiden – Valiente rettet Eupen in letzter Sekunde

1. Division

Foto: David Hagemann

Die AS Eupen hat am Samstagabend einen Punkt erkämpft. Valiente traf in letzter Sekunde zum 4:4-Ausgleich. Bis zur 87. Minute lag Eupen mit 2:4 zurück.

Am kommenden Wochenende ist die AS Eupen spielfrei, ehe der FC Antwerp am 18. November in Eupen zu Gast ist.

Sint-Truiden 4:4 AS Eupen

In Sint-Truiden gerieten die Gäste aus Eupen in den Anfangsminuten etwas unter Druck, konnten aber relativ zügig für Entlastung sorgen. In der 8. Minute sorgte Ocansey zum bis dato ersten Mal für Torgefahr.

Knapp zehn Minuten später hatte Luis Garcia den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterte nach einem Konter über Afif aber am Pfosten. Auch im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs hatte Eupen die besseren Chancen, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Luis Garcia an den Pfosten, Teixeira rettet auf der Linie.

Sint-Truiden zeigte in der ersten halben Stunde wenig nach vorne, ging aber trotzdem in Führung. Torwart Babacar Niasse hatte Legear von den Beinen geholt und Schiedsrichter Boterberg keine andere Wahl gelassen, als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Boli trat an, 1:0. Aus Sicht der AS war es bereits der 36. Gegentreffer.

In Rückstand liegend spielte Eupen, bei dem Ocansey früh vom Platz musste, aber weiter mit. Zwei Minuten vor der Pause klärte Teixeira nach einem Schuss von Lazare auf der Linie.

Fotos: David Hagemann

Nun drei Minuten nach dem Seitenwechsel brachte Mbaye Leye den Ball nach Pass von Schouterden zum 1:1 im Tor unter und stellte die Weichen auf Neuanfang. Keine zehn Minuten später musste Eupen aber wieder einem Rückstand hinterher laufen. Ausgerechnet Ex-AS-Spieler Samuel Asamoah hatte per Traumtor zum 2:1 getroffen.

Auf eine Reaktion der AS Eupen brauchte man jedoch nicht lange zu warten. Denn schon in der 57. Minute traf Luis Garcia zum 2:2. In Sint-Truiden ging es jedoch weiter Schlag auf Schlag. In der 59. Minute traf De Sart zum 3:2 für „STVV“. Der AS drohte nun ein rabenschwarzer Abend, denn in der 68. Minute erhöhte De Sart auf 4:2.

Fotos: David Hagemann

In der 86. Minute verkürzte Fadlalla auf 4:3 und machte es nochmal spannend. In der Nachspielzeit kam Afif im Strafraum zu Fall, holte so aber keinen Elfmeter für Eupen heraus. Es blieb beim 4:3. Eupen warf nun alles nach vorne – und wurde belohnt. In der 93. Minute traf Valiente per Kopfball zum 4:4.

Namen & Fakten

AS Eupen: Niasse – Wague, Valiente, Blondelle, Fadlalla – Tirpan (78. Mouchamps), Lazare – Ocansey (30. Schouterden), Luis Garcia, Afif – Leye

Tore: 1:0 Boli (31., Foulelfmeter), 1:1 Leye (48.), 2:1 Asamoah (55.), 2:2 Luis Garcia (57.), 3:2 De Sart (59.), 4:2 De Sart (69.), 4:3 Fadlalla (86.), 4:4 Valiente (93.)

Der Live-Ticker zum Nachlesen

Sint-Truiden
4
AS Eupen
4
0'
Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker aus Sint-Truiden. Die AS Eupen ist heute Abend im "Stayen"-Stadion zu Gast. Um 20 Uhr geht es los.
0'
Die Aufstellung der AS Eupen liegt vor. Folgende Spieler starten in die Begegnung: Niasse - Wague, Valiente, Blondelle, Fadlalla - Tirpan, Lazare - Ocansey, Luis Garcia, Afif - Leye
0'
Bei Sint-Truiden befindet sich mit Samuel Asamoah ein ehemaliger AS-Spieler in der Startelf. Ansonsten hat man auch bei den "Kanarienvögeln" Personalsorgen.
0'
Die Zahlen sprechen heute Abend gegen die AS Eupen. Denn gerade bei Heimspielen ist Sint-Truiden eine Macht. Sechs der sieben Heimspiele hat "STVV" bislang gewonnen. Nur Charleroi konnte bislang Punkte mit auf die Heimreise nehmen.
0'
... Auf der anderen Seite steht die AS Eupen, die aus bislang sechs Auswärtsspielen erst einen Punkt holen konnte.
1'
Anstoß in Sint-Truiden. Schiedsrichter Jan Boterberg gibt die Partie frei.
2'
Die AS Eupen wird hier in Sint-Truiden von einigen Fans unterstützt. Ob es hilft?
3'
Sint-Truiden mit dem ersten Schuss, der das Tor aber deutlich verfehlt. Abschlag für Niasse.
4'
Schon früh will Sint-Truiden den Druck auf Eupen erhöhen. Vor wenigen Sekunden klärte Valiente zum Eckball für die Gastgeber.
5'
Mit einem Auge wird man aufseiten der AS Eupen heute Abend auch auf die Partie zwischen dem KV Mechelen und dem KV Kortrijk blicken. Beide Mannschaften zählen zu den direkten Konkurrenten der AS im Abstiegskampf.
6'
Legear tankt sich in den Eupener Strafraum. Sein Pass kommt aber nicht beim Mitspieler an. Eupen steht tief in der eigenen Hälfte.
7'
Eupen kann für etwas Entlastung sorgen und kommt zur ersten guten Chance. Ocansey passt in den Strafraum, wo aber kein Mitspieler an den Ball kommt.
13'
Sint-Truiden hat nach wie vor mehr vom Spiel. Richtig gefährlich wurde es bislang aber noch nicht.
15'
Im Parallelspiel zwischen dem KV Mechelen und dem KV Kortrijk steht es nach einer Viertelstunde ebenfalls noch 0:0.
17'
Pfosten! Fast das 1:0 für die AS Eupen durch Luis Garcia, der nach einem Pass von Akram Afif zum Schuss kommt.
21'
Eupen mit dem nächsten guten Angriff. Erst kriegt Afif den Ball nach einer Flanke von Ocansey nicht unter Kontrolle, dann rauscht ein Pass von Fadlalla im Strafraum an Freund und Feind vorbei.
25'
Die AS findet immer besser in die Partie, spielte vor wenigen Sekunden aber erneut einen Angriff nicht vernünftig zu Ende.
30'
Die AS Eupen muss früh wechseln. Ocansey muss verletzt vom Platz. Für ihn kommt Nils Schouterden.
30'
Elfmeter für Sint-Truiden. Niasse stürmt aus seinem Tor und holt Legear von den Beinen.
30'
Niasse
31'
Boli trifft zum 1:0. Niasse war noch mit einem Fuß am Ball, kann den Rückstand aber nicht verhindern.
33'
Blondelle
36'
Die besseren Chancen hatte bis zum 1:0 die AS Eupen. Nun liegen die Ostbelgier (wieder) zurück.
40'
Fünf Minuten bis zum Pausenpfiff. Kann die AS Eupen noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich erzielen?
43'
Teixeira rettet auf der Linie und verhindert das 1:1. Lazare hatte aus der zweiten Reihe zum Schuss angesetzt.
45'
Die AS taucht wieder gefährlich im gegnerischen Strafraum auf und wieder kommt der letzte Pass nicht an.
45'
Halbzeit in Sint-Truiden. Die AS Eupen geht nach einem Elfmetertor von Boli (33.) mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Dabei hatten die Gäste bislang die besseren Torchancen. Einmal scheiterte Luis Garcia am Pfosten, kurz vor dem Seitenwechsel klärte Teixeira auf der Linie. In einer Viertelstunde geht es weiter.
46'
Anstoß zur zweiten Halbzeit. Kann die AS Eupen das Spiel noch drehen oder zumindest die Niederlage abwenden?
48'
Tor! Ausgleich für die AS Eupen durch Mbaye Leye. Der Angreifer bringt den Ball nach Pass von Schouterden zum 1:1 im Tor unter.
50'
Eupen startet hellwach in die zweite Halbzeit. Ein Schuss von Lazare wird zur Ecke abgewehrt.
54'
Beim Spiel KV Mechelen - KV Kortrijk steht es nach wie vor 0:0.
55'
2:1 für Sint-Truiden. Die AS Eupen wird eiskalt erwischt. Und ausgerechnet Ex-AS-Spieler Samuel Asamoah erzielt den herrlichen Treffer zum 2:1.
57'
Tor für die AS Eupen, 2:2. Die Gäste schlagen sofort zurück. Diesmal trifft Luis Garcia.
59'
Es geht weiter Schlag auf Schlag! 3:2 für Sint-Truiden. Diesmal sah die Eupener Abwehr überhaupt nicht gut aus. De Sart trifft.
62'
Nun muss Eupen wieder reagieren. Ob das so schnell gelingt wie nach dem zwischenzeitlichen 2:1?
63'
Valiente sieht die Gelbe Karte. Er wird das Spiel gegen den FC Antwerp gesperrt verpassen.
63'
Achtung, Eupen. Im Parallelspiel führt der KV Mechelen mit 1:0 gegen den KV Kortrijk. Aktuell liegt Eupen auf dem letzten Tabellenplatz.
68'
Tor für Sint-Truiden, 4:2. Ein Schuss von De Sart wird von Wague abgefälscht.
70'
Gerade jetzt könnte die AS Eupen zwei Spieler wie Lotiès und Verdier gebrauchen. Beide stehen (aus welchen Gründen auch immer) nicht im Kader.
75'
Ein Schuss von Fadlalla segelt über das Tor. So wird das nichts...
77'
Eupen droht hier komplett unter die Räder zu kommen. Die Gastgeber drängen auf den fünften Treffer.
78'
Tirpan geht, für ihn kommt Angreifer Mouchamps.
80'
Zehn Minuten noch auf der Uhr. Vor wenigen Sekunden verpasste Schouterden das Tor knapp.
84'
Was den Abend aus Sicht der AS Eupen nicht besser macht: Der KV Mechelen führt inzwischen mit 2:0 gegen den KV Kortrijk.
86'
Tor für die AS Eupen, Fadlalla verkürzt auf 4:3. Wird es doch nochmal spannend?
88'
Die AS wirft alles nach vorne. Sehen wir hier noch den Ausgleich zum 4:4? Die Nachspielzeit wurde noch nicht angezeigt.
90'
Es gibt mindestens drei Minuten Nachspielzeit.
91'
Afif kommt im Strafraum zu Fall, einen Elfmeter gibt es nicht.
93'
Nochmal Freistoß für Eupen. Der Ball liegt an der linken Ecke des Strafraums.
94'
Toooooor für die AS Eupen, es steht 4:4!
94'
Das Spiel ist aus, die AS Eupen holt einen Punkt.

Kommentare sind geschlossen.