Colomer tobt nach Elfmeter: „Immer wird gegen uns entschieden“

1. Division

Entsetzen bei den Spielern der AS Eupen: Sekunden zuvor hatte Schiedsrichter Visser auf den Elfmeterpunkt gezeigt. | Foto: David Hagemann

AS-Sportdirektor Josep Colomer hat eigentlich schon zu viel erlebt, um „nur“ wegen eines Gegentors die Fassung zu verlieren. Aber Sonntagabend, nach der 2:3-Niederlage gegen Gent, platzte dem Spanier der Kragen. Auf dem Platz wurden seine Spieler mit einer fragwürdigen Entscheidung um den verdienten Lohn gebracht.

Von Mike Notermans

In der 92. Minute

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. Vorige Woche hat ein Trainer eines Ligakonkurenten des AS sich beschwert über den 11-er der gegen seine Mannschaft gepfiffen wurde, weil der eine pfeift und ein andere nicht…
    Und siehe jetzt…da bekommt er auch ein „Gastgeschenk“…spät genug damit sicher gestellt ist das…
    Es wird an der Zeit das die AS. sich dieses „Spielchen“ anschließt…
    Es soll bloß keiner kommen mit …“Sowas macht man nicht, wäre nicht fair, ist gegen die Fairplayregel“…bzw. anderes Gedöns…
    Wer mittlerweile noch nicht verstanden hat das es in dieses „Geschäft“ das Fußball heißt, es nur noch um „Erfolg bzw. Punkte und Preise „geht…hat seit Jahre einiges nicht mitbekommen…Und wie die zustande kommen tut nichts zur Sache…
    Seht mal wie Frankreich Weltmeister wurde…Die haben es verstanden…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.