Claude Makelele: „Ab jetzt spielen die, die es verdienen“

1. Division

War alles andere als zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: Claude Makelele.

Wie schon nach dem 2:2 gegen Beerschot-Wilrijk am ersten Spieltag der Play-off 2 zeigte sich AS-Cheftrainer Claude Makelele auch am Samstagabend in Lokeren sichtlich enttäuscht von der Leistung seiner Mannschaft.

Gegen Lokeren, das nach wie vor Tabellenführer der B-Gruppe ist, hatte sich Eupen kaum eine richtige Torchance erarbeitet und

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. Lieber Herr Makelele.
    Muss ihnen in einem Punkt recht geben..wenn Keine richtige Verstärkung kommt für die Nächste Saison dann Fängt alles wieder an wie es aufgehört hat.
    Dann geht alles wieder den Bach Runter…Da müssen unbedingt Starke und Erfahrende Spieler her..Und nicht nur einer…sondern Mehrere …Die Spieler was nun auf den Platz stehen haben keine Profi erfahrung…ausser Garcia…van crommbrugge und Leye…..Sorry ist meinerseits so Leider..Hoffe das es in der Nächsten Saison anders aussehen wird..

  2. Makelele war als spieler Weltklasse,hat aber als Coach,absolut keine langjaerige Erfahruhng und keine „Visitenkarte“.Seit seiner Amtszeit bei der AS,haben wir Fans abgesehen vom Spiel ? gegen Mouscron,Offensiv rein garnichts gesehehen.Ich habe das Gefuehl das er keine Lust hat (wie bei seine vorhaerigen Stationen)laeger in Eupen zu bleiben.

  3. Er soll seine Koffer packen. Der ist einfach unfähig. Was hat der gebracht was Condom nicht auch gebracht hätte? Poser la question est y répondre!

Kommentare sind geschlossen.