Abschied für Florian Raspentino: „Mir schmerzt das Herz“

Personalie

Florian Raspentino wurde am Samstagabend von seinen Mitspielern verabschiedet. | Foto: David Hagemann

Florian Raspentino erlebte am Samstagabend nach dem 2:1-Sieg der AS Eupen über Standard Lüttich einen emotionalen Abschied. Kurz nach dem Spiel ließen seine Mitspieler den Angreifer ein letztes Mal hochleben.

Kurz darauf, wurde der Franzose auch von den Eupener Fans lautstark verabschiedet. Am Freitagabend hatten Spieler und Verein ihre

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.