Wir suchen das schönste WM-Bild!

Fotoaktion

Dieses Bild ist bei unserer letzten WM-Fotoaktion vor vier Jahren entstanden. | Foto: David Hagemann

Fußballfans sitzen seit Tagen auf heißen Kohlen: Ab Donnerstag rollt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland wieder der Ball. Das GrenzEcho ist auf der Suche nach dem schönsten WM-Bild. Mitmachen lohnt sich: Zu gewinnen gibt es einen Grillabend mit allem, was dazu gehört.

Wir wollen unsere Leser in euphorischer WM-Stimmung sehen: beim Public Viewing mit Freunden oder beim Mitfiebern im schwarz-gelb-roten Fan-Outfit vor dem heimischen Fernseher. Zeigen Sie uns Ihren fußballbegeisterten Nachwuchs und Ihr WM-geschmücktes Haus oder Viertel.

Schicken Sie uns bis zum Ende der Gruppenphase am 28. Juni Ihr schönstes WM-Bild mit einer kurzen Beschreibung, Ihrem Namen, Ihrer Anschrift und einer Telefonnummer per Mail an ameys@grenzecho.be.

Die Redaktion wird aus allen eingesendeten Bildern die fünf einfallsreichsten, verrücktesten und witzigsten auswählen – die Leser stimmen anschließend per Online-Voting über das Gewinnerbild ab.

Der Gewinner erhält ein WM-Grillpaket inklusive Grillfleisch von der Metzgerei Klein, Damian-Bier und drei Rote Teufel-Grillschürzen von Chic Belgique.

Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Nur ein Bild pro Teilnehmer. Die Teilnehmer erklären sich mit der Veröffentlichung der Bilder in der Tageszeitung und auf grenzecho.net bereit.

Die schönsten WM-Bilder unserer Leser

Alle Bilder ansehen
  • Dieter Becker aus Eupen hat seinen Garten WM-tauglich gemacht.
  • Stephanie Scheurer aus Eupen
  • "Tim und Felix sind schon im großen WM-Fieber und freuen sich auf das erste Spiel der roten Teufel."
  • Milo im WM-Fieber (Foto: Petra Brever aus Thommen)
  • Der vierjährige Liam aus Eynatten ist begeisterter Fan der Roten Teufel. (Foto: Frau Schauff aus Hauset)
  • "KoraMotte ist das Pferd meiner Schwester Patricia. Sie wohnt mit ihrem Mann in der Uckermark, einer sehr schönen Gegend in Nord-Ost-Deutschland, wo es allerdings außer Landwirtschaft und toller Badeseen nicht viel gibt. Vor allem keine belgischen Fanartikel. Wir haben ihr also kurzerhand ein 'Care Paket' geschickt. Jetzt ist ihr Pferd die Attraktion in der Nachbarschaft und viele fiebern nun mit, wenn Belgien spielt. (Foto: Danielle Fatzaun aus Kettenis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.