Lesung mit einer „Grande Dame“ aus Russland

Festival

2015 erhielt Swetlana Alexijewitsch den Nobelpreis für Literatur. Sie ist die vierte Nobelpreisträgerin, die beim Eifel-Literatur-Festival liest: am 20. April in Bitburg, Haus Beda. Rund 2.000 km reist sie dafür an, aus der weißrussischen Hauptstadt Minsk.

Buch des Abends ist „Secondhand-Zeit. Leben auf den Trümmern des Sozialismus“. Begleitet wird Swetlana Alexijetisch in Bitburg von der Original-Übersetzerin der deutschsprachigen Buchausgaben, Gianna-Maria Braungardt.

Deutscher Sprachgebrauch am Festivalabend ist problemlos gesichert, bei beiden Gästen. Die „Grande Dame der Weltliteratur“ kommt erstmals nach Rheinland-Pfalz und erstmals in die Eifel.

Tickets gibt es online unter www.eifel-literatur-festival.de, bei mehr als 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional oder telefonisch über Tickettelefon 0049-651/979 07 77.

Kommentare sind geschlossen.