„Nie vergessen, dass ein Mensch auf der anderen Seite sitzt“

Hate Speech

Besonders in sozialen Netzwerken wie Facebook, aber auch in vielen Online-Foren sind persönliche Angriffe und Beleidigungen zu finden. Betroffen sind oft Frauen, Angehörige von Minderheiten oder Homosexuelle. | Foto: dpa

Hassparolen im Netz? Gibt‘s in Ostbelgien nicht, oder? Ein Bildungstag beschäftigt sich am Samstag, 26. November, im Kulturzentrum Triangel mit dem Phänomen Hassrede im Netz – in Ostbelgien und anderswo.

Von Petra Förster

„Ja, das ist sehr wohl ein Thema in Ostbelgien“, sagt Nina Reip, Forschungsbeauftragte bei GrenzGeschichteDG. Sie hat zusammen mit

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.