Viele Belgier unter Drogen am Steuer – Speicheltest wird einfacher

Verkehrssicherheit

Ein Autofahrer raucht während der Fahrt einen Joint. Die Wirkung von Hasch und Co. hinter dem Lenkrad ist vielen nicht klar. | Foto: dpa

In Belgien setzt sich jeder achte Autofahrer zwischen 18 und 34 Jahren mindestens einmal im Monat nach der Einnahme von Drogen ans Steuer; die meisten haben Cannabis (Haschisch) im Blut. Das ist eines der auffallendsten Ergebnisse der neuesten Umfrage des Instituts VIAS zur Unsicherheit im Straßenverkehr.

Von Gerd Zeimers

Bei der Umfrage

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.