Michel: „Keine idiotischen Entscheidungen“

Staatsfinanzen

EU-Kommissarin Marianne Thyssen (vorne) war am Donnerstag zu Besuch bei Premier Charles Michel (l.) und Vizepremier Kris Peeters (2.v.l.). | Foto: belga

Die EU-Kommission hat kein Problem mit der Entscheidung der Regierung Michel, nicht 2018 sondern erst 2019 die schwarze Null im Staatshaushalt zu schreiben. Dies erklärte die belgische EU-Kommissarin Marianne Thyssen (CD&V) nach einem Gespräch mit Premier Charles Michel (MR) und dessen Vize Kris Peeters (CD&V).

Von Gerd Zeimers

Die föderale

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.