Mehr brutto darf nicht weniger netto sein

Steuerfalle

Eine Steuerfalle bei Pensionen wird aus der Welt geschafft.

Steuerzahler, die ausschließlich eine Altersrente, ein Ersatzeinkommen oder eine Entschädigung wegen Krankheit oder Invalidität beziehen, erhalten netto nicht mehr weniger, wenn die Bruttobezüge erhöht werden, wie dies bislang häufig der Fall ist. Der Ministerrat hat einen entsprechenden Korrekturmechanismus gutgeheißen. „Mehr brutto muss auch mehr netto ergeben,“ kommentierte Pensionsminister Daniel Bacquelaine (MR). (gz/belga)

Kommentare sind geschlossen.