Lebensmittelbehörde schwer unter Beschuss

Fleischskandal

Der strenge Minister und der Sündenbock: Denis Ducarme (l.) und Fasnk-Chef Herman Diricks im Ausschuss. | Foto: belga

Gefälschte Haltbarkeitsdaten und Schlachtabfall im Hackfleisch: Seit vergangenen Donnerstag befindet sich der Schlachthof Veviba in Bastogne im Auge eines medialen und juristischen Sturms. Aber nicht nur der Betrieb, auch die Lebensmittelbehörde Fasnk steht – wie schon bei der Fipronil-Krise im Sommer 2017 – im Fadenkreuz.

Von Gerd Zeimers

Am Montagnachmittag hielt der

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.