Immer mehr Kliniken in Belgien schreiben rote Zahlen

Belfius-Studie

Immer mehr Krankenhäuser hängen am Tropf. | Foto: reporters

Seit 24 Jahren nimmt die Bank Belfius die finanzielle Situation der Allgemeinkrankenhäuser in Belgien unter die Lupe. Das Ergebnis der diesjährigen Studie gibt Anlass zur Sorge: 42 % der 92 Krankenhäuser sind defizitär. Das hat Auswirkungen auf die Qualität der Patientenversorgung.

Im Jahr 2017 wiesen die analysierten Krankenhäuser eine

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.