Flämischer Tourismusverband reagiert mit satirischem Film auf Rubens-Verbot

Facebook-Zensur

Viele Werke des belgischen Barockmalers Peter Paul Rubens zeigen viel nackte Haut. | Foto: Photo News

Eine PR-Kampagne des flämischen Tourismusdienstes ist Opfer von Algorithmen geworden, mit denen Facebook allgemein die Veröffentlichung von Nacktaufnahmen verhindert. Allerdings wurden im vorliegenden Fall Abbildungen von Werken des belgischen Barockmalers Peter Paul Rubens zensiert, mit denen besondere Ausstellungen beworben werden.

Von Ulrike Mockel

Kunstliebhaber wissen, dass die Werke von Rubens geprägt sind

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.