Ceta: Keiner denkt an das große Ganze

Analyse

Tauziehen um Ceta: Im Bild der wallonische Ministerpräsident Paul Magnette. | Foto: belga

Was haben das wallonische Parlament und mit ihm die Regionalregierung in Namur da bloß angerichtet? Wegen des Widerstandes des kleinen belgischen Teilstaates wurde der EU-Freihandelsvertrag mit Kanada (Ceta) bis zuletzt blockiert.

Von Rainer Lütkehus

Damit gerät Belgien wieder einmal negativ in die Schlagzeilen. Aber der Schaden ist noch viel größer für die

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. Ihr letzter Satz gefällt mir! Aber wer hat Ihnen erzählt, dass Herr Magnette der Föderalregierung eins ausgewischt hat? Das alles sind nur Spekulationen! Der Juncker begeht doch nur Fehler am laufenden Band, auch wenn er nüchtern ist. Vielen Pressevertretern und Politikern kann man doch nicht mehr trauen. Sie sind so weit vom Bürger entfernt wie der Mars von der Erde.

Kommentare sind geschlossen.