Banken klagen über wachsenden Steuerdruck

Finanzen

Febelfin: „Die hohe steuerliche Belastung der Banken ist auf Dauer nicht haltbar“. Illustration: dpa

Die Banken und Finanzeinrichtungen in unserem Land klagen über wachsenden Steuerdruck. Dies schreibt die Wirtschaftszeitung „De Tijd“. Im vergangenen Jahr bezahlte die Branche insgesamt 1,6 Milliarden Euro an Steuern – doppelt so viel wie vier Jahre zuvor. Davon sind 600 Millionen Unternehmenssteuern, die alle Betriebe zahlen müssen. Für 2017

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.