In Mürringen macht ein ganzes Dorf seinen Saal fit

Gemeinschaftsprojekt

Aktuell ist geplant, den Saal abzureißen und neu zu bauen. Die Wirtschaft bleibt bestehen. | Foto: Petra Förster

Mürringen ohne den Saal Jaspesch, das ist so wie Suppe ohne Salz. Schon seit 1747 gibt es im Schatten der Kirche eine Gastwirtschaft. Nach dem Tod der letzten Besitzer hat die VoG Dorftreff und damit die Dorfgemeinschaft die Immobilie übernommen. Und jetzt soll umgebaut werden.

Von Petra Förster

Schon immer hatten die

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.