RWTH-Wissenschaftler bekommt Leibniz-Preis

Auszeichnung

Der Aachener Chemieingenieur Prof. Matthias Wessling erhält den mit 2,5 Millionen dotierten Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Wessling ist dieses Mal der einzige Wissenschaftler aus Nordrhein-Westfalen, der mit dem renommierten Forschungspreis ausgezeichnet wird.

Der 55-Jährige ist Professor für Chemische Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen. Er erhält den Preis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Membrantechnologie, wie die DFG am Donnerstag in Bonn mitteilte. Demnach finden Wesslings Untersuchungen „inzwischen in vielen Produkten Verwendung, sowohl in der Industrie als auch in der Medizintechnik, etwa bei der Nierendialyse“.

Wessling gehört zu insgesamt zehn Ausgezeichneten. Die Preise werden am 13. März 2019 in Berlin verliehen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.