Ein Toter nach Massenkollision bei Maasmecheln

Unfall

Bei dem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge ist am Mittwochmorgen eine Person ums Leben gekommen. | Foto: belga

Bei einem schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen ist am Mittwochmorgen auf der E314 in Fahrtrichtung Niederlande ein Mensch ums Leben gekommen. Auf Höhe von Maasmecheln ist die Autobahn in beide Richtungen gesperrt.

Fünf Pkw und drei Lkw waren bei dem Unfall zusammengestoßen. Grund dafür war dichter Rauch, verursacht durch mehrere Karnevalswagen, die unter einer Autobahnbrücke auf Höhe von Boorsem Feuer gefangen hatten. Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer kam bei dem Unfall ums Leben.

Die Sperrung soll voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern. Es muss überprüft werden, ob die Statik der Autobahnbrücke durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurde.

In Richtung Löwen war die Autobahn aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse durch Rauch ebenfalls zeitweise gesperrt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.