„Eupens Parksystem ist nicht kompliziert“

Innenstadt: Stadt lanciert Aufklärungskampagne und verschärft gleichzeitig die Gangart

Eine Feststellungsbeamtin der Stadt Eupen kontrolliert künftig, ob Autos ordnungswidrig (auf Bürgersteigen, Behindertenparkplätzen usw.) abgestellt sind. Die Parksünder werden in der Folge von der Polizei mit Bußgeldern zwischen 55 und 110 Euro belegt. | Foto: David Hagemann

Mit einer Sensibilisierungskampagne ruft die Stadt Eupen ab dem kommenden Montag zu einem faireren Parkverhalten in der Innenstadt auf. Und: Wer nicht hören will, muss fühlen. Es kann teuer werden…

Von Boris Cremer

„Derzeit ist die Parksituation in Eupen teilweise chaotisch“, sagt Bürgermeister Karl-Heinz Klinkenberg (PFF). Seitdem die Stadt am 1. Mai

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.