Voices und die galante Musik

Chorkonzert

Am 18. März widmet sich der Eupener Frauenchor Voices einem ganz bestimmten Stil der Musikgeschichte: der galanten Musik.

Der galante Stil ist im 17. und 18. Jahrhundert zu situieren und bietet große Kompositionskunst gepaart mit angenehmer Unterhaltung und grenzt sich von allzu intellektuellen und schwer verständlichen Kompositionen ab. Gesungen werden Stücke von Arnold Bruck, Andreas Hammerschmidt oder auch Händels „Lascia Ch’io Pianga“. Das Konzert in der Eupener Bergkapelle beginnt um 17 Uhr und wird gestaltet von Voices, von der Solistin Michaela Schumacher-Fank sowie von einem kleinen Instrumentalensemble bestehend aus Paul Pankert und Yasmina Chauveheid an der Geige, Kristina Pankert am Cello sowie Joachim und Claire Pankert am Cembalo. Der Eintritt zum Konzert beträgt 8 Euro. (red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.