Gaia-Aktion für die Rechte der Tiere am Eupener Marktplatz

Tierschutz

Tierrechte sollen in die belgische Verfassung aufgenommen werden. Das fordert die Tierschutzorganisation Gaia. Um für diesen Vorschlag zu werben, organisiert sie Sensibilisierungsaktionen in insgesamt zwölf Städten, darunter auch in Eupen.

Bisher konnte die Tierschutzorganisation 80.000 Unterschriften sammeln, darunter viele Politiker. Deutschland, Luxemburg und die Schweiz haben sich den Tierschutz bereits zum Staatsziel gesetzt. „Der Respekt vor den Tieren als besonders empfindsame Lebewesen muss zu einer grundgesetzlich verankerten Aufgabe unseres Staates, seiner Einrichtungen und der Bevölkerung werden“, sagt Gaia-Vorsitzender Michel Vandenbosch. Die Senatsvorsitzende Christine Defraigne und ihre Vorgängerin Sabine de Bethune haben am 25. April einen entsprechenden Vorschlag eingereicht, um auch in unserem Land dem Tierschutz zu mehr Recht zu verhelfen.

Am Dienstag, 15. August, kann am Marktplatz in Eupen zwischen 10 und 17.30 Uhr symbolisch abgestimmt und ein Stimmzettel in eine Wahlurne am Gaia-Stand eingeworfen werden.

www.gaia.be

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.