Das Phänomen André Heller

Filmabend

Die Lupe veranstaltet am Donnerstag, 15. Februar, um 20 Uhr in Eupen, Neustraße 93, einen Film-, Ton- und Diskussionsabend über das Phänomen André Heller. Wenn von André Heller, geboren 1947 in Wien, die Rede ist, weiß niemand, um wen es sich eigentlich handelt.

Das ist der Preis, der dafür fällig wird, dass er weltbekannt ist. Nicht als wäre er ein Mann ohne Eigenschaften. Im Gegenteil, er hat ihrer einfach zu viele. Das gilt auch für seine zahlreichen Berufe. Er war und ist Aktionskünstler, Dichter, Liedermacher, Sänger, Schauspieler, Regisseur usw. An diesem Abend wird ein etwa 45-minütiges Fernsehinterview mit Joachim Fuchsberger gezeigt. Außerdem werden einige markante Lieder (u.a. „Sei Poet“, „Bitter und süß“, „Das System“) erklingen. Anmeldung telefonisch unter 087/ 55 27 19 oder per E-Mail an lupe.info@unitedadsl.be. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Weitere Informationen unter ww.lupe.be (red)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.