120 Arbeitsstunden für Brotmesser-Attacke in Eupener Innenstadt

Justiz

Ein Brotmesser wurde in Eupen als Waffe eingesetzt. Illustrationsfoto: reporters

Zu 120 Arbeitsstunden, einer Geldstrafe von 600 Euro und einem vorläufigen Schadensersatz in Höhe von 2.000 Euro wurde am Montag vor dem Eupener Strafgericht eine 28-Jährige verurteilt, die am frühen Morgen des 10. April 2016 in der Eupener Oberstadt (unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln) eine junge Frau

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.