„Eulen“ protestieren auf Mont-Rigi gegen Atomkraft

Aktion

Die Aktivisten protestierten auf Mont-Rigi gegen Atomkraft. Illustrationsbild: Photo News

Am frühen Freitagmorgen haben vier Aktivisten mit Eulenmasken auf Mont-Rigi gegen Atomkraft protestiert. Das berichtet die Zeitung „L‘Avenir“.

Unter dem Namen „Die tollen Eulen des Ostens“ („Chouettes hiboux de l’Est“) verteilten sie ab 5.30 Uhr Flyer an Autofahrer und hatten einige Banner aufgehängt. Darauf waren Slogans wie „Tchernobyl Fukushima Ça suffit! Stop“ oder „Stop Tihange & Doel“ zu lesen.

Ihre genaue Herkunft gaben sie nicht preis, allerdings stammen sie teils aus der Region. Daher auch ihre Wahl, auf dem „Dach Belgiens“ zu protestieren. Die „Eulen“-Bewegung ist ein verbreitetes Phänomen. In diesem Fall wehren sich die Mitglieder gegen Atommüllendlager in Belgien, da die Risiken nicht bekannt seien und die zukünftigen Generationen unter den Folgen leiden könnten. Genaue Projekte sind allerdings noch nicht bekannt. (ab)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.