Eifel-Ardennen-Plakette für Albert Gehlen

Verdienste um grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Im festlichen Rahmen des Schlosses Weilerbach ist dem langjährigen Vorsitzenden der Europäischen Vereinigung von Eifel und Ardennen, Albert Gehlen aus St. Vith, die Eifel-Ardennen-Plakette des Eifelkreises Bitburg-Prüm verliehen worden.

Der Eifelkreis ehrt mit diesem Plakette Persönlichkeiten, die sich in durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und um die praktische Förderung und Vertiefung des Gedankens der europäischen Einigung im Eifel-Ardennen-Raum besonders verdient gemacht haben.

Der Kreistag des Eifelkreises Bitburg-Prüm hatte sich einstimmig für Gehlen als Preisträger ausgesprochen. Insbesondere durch sein ehrenamtliches Engagement als Vorsitzender der EVEA von 1978 bis 2004, aber auch als Abgeordneter des belgischen Parlaments von 1981 bis 1999 und während seiner Zeit als Bürgermeister von St. Vith zwischen 1989 und 1994 hat sich Albert Gehlen außerordentliche Verdienste um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im deutsch-belgischen Grenzraum sowie im Eifel-Ardennen-Raum erworben.

Kommentare sind geschlossen.